MGV - Zeven

e.V. von 1873

2012-02-17-Chorfreizeit in der Nordheide

logo
17-02-2012
Aktivität: Chorfreizeit in der Nordheide
Chorfreizeit in der Nordheide

Weil wichtige Termine anstanden, als Erstes die Teilnahme des MGV im Oktober 2012 am Chorverbandskonzert „Neues von Strohbach“ in Westerstede, zum Zweiten der 140. Geburtstag des Chores im Jahre 2013, war eine Chorfreizeit dringend notwendig, um das entsprechende Liedgut einzustudieren.

 

Am vorletzten Freitagnachmittag starteten vierunddreißig hochmotivierte Sänger mit ihrer Chorleiterin Petra Kleiner, um gemeinsam das Chorwochenende zu verbringen.

 

In diesem Jahr war das Ziel Emmelndorf, Gemeinde Seevetal, wo der Chor gegen Abend in dem sehr schön gelegenen CVJM-Sunderhof ankamen. Nachdem die Zimmerschlüssel verteilt waren und alle ihre Zimmer bezogen hatten, wurde nach einem guten Abendessen mit den Proben begonnen, die noch nicht sehr lange dauerten, sozusagen erst einmal dem Anwärmen dienten.

 

Der Abend endete dann mit einem gemütlichen Beisammensein im sogenannten Trockenraum, ganz so trocken war es dann aber doch nicht. Im Gegenteil. Dank der vorzüglichen Versorgung unseres Festausschusses u.a. mit Bouletten und Kartoffelsalat, sowie Jörg Semkens leckeren Wurstsalat klang der Abend aus.

 

Am Samstag ging es nach einem guten Frühstück mit dem Proben weiter. Es wurden u.a. Volkslieder, von Siegfried Strohbach bearbeitet, intensiv geprobt. Auch mit anderen Liedern, die 2013 beim 140. Geburtstag des MGV zur Aufführung gelangen sollen, wurde begonnen.

 

Nach dem Mittagessen gab es eine längere Pause, die einige Sänger zu einem Spaziergang durch die nahen Wälder nutzten. Der Sunderhof liegt direkt an einem, sehr schön in die Landschaft integrierten Golfplatz, auf dem aber noch nicht viel gespielt wurde. So war die Warnung vor fliegenden Golfbällen noch nicht ernst zu nehmen.

 

Nach einer langen Tagesprobe, die erst um 22.00 Uhr endete, waren alle Sänger und die Chorleiterin Petra Kleiner restlos geschafft. Alle genossen dann auch, den von Joopie Gooren und seinen Männern gut vorbereiteten gemütliche Teil des Abends, verbrauchte Energie kam bald zurück und fröhlich ging ein langer Tag zuende.

 

Am Sonntag wurde das am gestrigen Tage Einstudierte noch einmal wiederholt. Hier und da musste etwas „geschliffen und gefeilt“ werden, denn schnell können sich Fehler einschleichen und festsetzen.

 

Petra Kleiner war am Ende der Proben mit dem Erreichten an diesem Chorwochenende weitestgehend zufrieden, sagte aber auch, dass noch viel gearbeitet werden müsse und das die Teilnahme an den kommenden wöchentlichen Übungsabenden äußerst wichtig sei, um das bis jetzt Erlernte nicht aufs Spiel zu setzen.

 

Nach dem Mittagessen hieß es Abschied nehmen vom schönen Sunderhof und es ging mit dem Bus zurück nach Zeven. Einige Sänger waren ganz schön geschafft, doch alle waren sich einig: Ein Chorwochenende ist immer wieder etwas Besonderes und macht riesigen Spaß.

Zum Mitgliederbereich
Presseberichte
Bildergalerien
Unsere Sponsoren
Wichtige Termine